Sonntag, 30. Juni 2013

Häkelfieber die Zweite..

Nächster Zwischenstand.. Zwei Babymützen für LINA und ein fast fertiges Einkaufsnetz :-)

Allerdings habe ich beide Anleitungen etwas abgewandelt.. oder abwandeln müssen.. 

Zuerst das Einkaufsnetz. Wie schon in einem vorherigen Post beschrieben habe ich nach dieser Anleitung gehäkelt und auch danach gehäkelt.


Nur am Ende musste ich etwas rumprobieren.. Hier also meine abgewandelte Anleitung:

Ich habe mit einer 5er Häkelnadel und Wolle von Lana Grossa (Cotton Mix 80) gehäkelt!


6 Luftmaschen (Lfm) häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.
1. Rd: In den Ring 11 feste Maschen (fM) häkeln, Kettmasche
2. Rd: In jede fM 2 fM häkeln (22 Maschen), Kettmasche
3. Rd: *fM, 2 LM* wiederholen bis zum Rundenende (22 Bögen), Kettmasche
4. Rd: *4 LM, eine fM in den Bogen der Vorrunde*, wiederholen bis zum Rundenende, Kettmasche
5. Rd:  *6 LM, eine fM in den Bogen der Vorrunde*, wiederholen bis zum Rundenende, Kettmasche
alle weiteren Runden:  *8 LM, eine fM in den Bogen der Vorrunde*, in Spiralen wiederholen bis die Tasche 40 cm in der Höhe misst. Dazu die Tasche liegend in Form ziehen.

Letzte Runde: erneut *6 LM, eine fM in den Bogen der Vorrunde*, wiederholen bis zum Rundenende, Kettmasche
 
Henkel:
1. Rd.:  In jeden Bogen 5 fM häkeln
2. Rd.: 1 fM in jede Masche
3. Rd:  1 fM, 40 LM, 20 Maschen überspringen, 1 fM in die nächsten 40 Maschen, 40 LM, 20 Maschen überspringen, 1 fM in die restlichen Maschen der Runde (so dass die beiden Henkel genau gegenüber sind)
4. Rd: 1 fM in jede Masche (auch in die LM)
5. Rd: 1 fM in jede Masche, fertig!



Nach der Anleitung vom garnstudio habe ich leider nichts was nach süßer Mütze aussieht zustande bekommen also hier mal meine Version:

Gehäkelt wurde mit 6er Nadel und Wolle ebenfalls wie beim Netz; Lana grossa Cotton Mix 80.

6LM mit einer KM zum Ring schließen

1.Runde: 12 Stb in den Ring (das erste Stb kann immer durch 3LM ersetzt werden), KM
2.Runde: 1 Stb in das 1. Stb *1LM, 1 Stb ins Stb*; *bis* wiederholen, 1LM, 1KM (=12Stb)
3.Runde: *1Stb ins Stb, 2Stb in die LM* (* bis* wiederholen) (=34Stb)
4.Runde: 1Stb in das erste Stb, *1LM, 1Stb überspringen, 1Stb in das nächste Stb*, 1KM
5.Runde: 1 Stb in jedes Stb und jede LM; dabei jedes zweite Stb verdoppeln
dann ca. 6 Runden 1Stb in jedes Stb und die letzte Runde abschließend mit 1fM pro Stb. Mütze fertig!!!
 

the beginning..
Um etwas Abwechslung in die Fleißarbeit zu bringen... Farbwechsel!
Resteverwertung vom Einkaufsnetz ;-)
Sooo süß...!!!

Samstag, 29. Juni 2013

Holländischer Stoffmarkt in Hannover

.. Und ROSA & LIA sind dabei!!!
Endlich schaffen wir es auch mal dort hin zu fahren.. Es ist der letzte Termin dieses Frühjahr bzw das letzte Wochenende. Morgen ist der Stoffmarkt dann in Neumünster. Im August werden die Herbsttermine erst veröffentlicht.

7:10
Ich gebe zu, ich bin etwas aufgeregt!! Ich weiß jetzt schon nicht, wie ich mich da zwischen den Mengen an vermutlich himmlisch schönen Stoffen entscheiden soll... Wir werden sehen.. Und berichten :-)

9:33
Wir sind "on the road".. Es regnet.. Noch hab ich mich nicht entschieden - Tragetuch oder Kinderwagen??

13:29
Es regnet immernoch. Baby schläft im Tragetuch.. Ich bin pleite, dafür um mehrere Kilo Stoff reicher. Hauptsächlich Jersey für Kinderklamotten und Stoff für eine Decke für Lina. Ich will mich mal an einem Patchworkmuster versuchen. Fotos folgen später... Ab nach hause!!!

20:10 Leute Leute.. Was ein Tag! Ich bin total erledigt!! Wie viele Stände dort sind und überall Stoffe soweit das Auge blickt.. Und das Auge hat nicht nur geblickt.. Ich hab ganz schöne Beute gemacht und muss jetzt schleunigst sehen, dass ich meine Nähmaschine repariert krieg. Worst case wäre, ich muss mir eine neue besorgen.. Vielleicht erinnert ihr euch, sie qualmt!

Montag, 24. Juni 2013

LIA im Häkelfieber...

Kennt ihr das?? 

Wenn man erstmal angefangen hat, juckts dauerhaft in den Fingern und ständig ist man in den Häkelpausen im Internet auf der Suche nach neuen Ideen und Anleitungen.

Meine derzeitigen Projekte...

Fliegenpilz-Rassel nach einer Anleitung von Yvonne 

Eulenapplikation (Videoanleitung von eliZZZa13)

Kleine Eule evtl. auch als Rassel (hierfür gibt es eine ebenso eine Videoanleitung auf youtube)

Einkaufsnetz (Anleitung gefunden bei schoenstricken.de)

Babymütze mit Häkelblumen (die Mütze, die Rosa für die kleine Lina gehäkelt hat, hat uns so sehr gefallen, dass ich ihr noch eine häkeln möchte. Diesmal werde ich noch ein paar Blümchen annähen)


Hier schon ein paar Fotos von meinen fertigen oder halbfertigen Stücken :


Weisse Schokomousse mit Rhabarber- Erdbeersoße

Moin moin...

hier wie versprochen das Rezept für die Schokomousse..

ich liebe zwar nicht EDEKA aber dieses Rezept aus deren Zeitchrift hat auf jeden Fall Chancen!!!

Zutaten für 6 Portionen:

200 g weiße Schokolade
3       Eier
200 g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker - oder nehmt den selbstgemachten!!!
300 g Rhabarber
250 g Erdbeeren
100 g Zucker
1/4 l Erdbeersaft oder Weißwein ( ich habe roten Fruchtsaft genommen)

1. Schokolade im Wasserbad schmelzen, 3 Eigelb mit der Hälfte des Vanillezuckers schaumig rühren und in geschmolzene Schokolade einrühren.

2. Portionsweise die zuvor steif geschlagene Sahne einrühren, dann den Eischnee unterheben. Kalt stellen. Empfohlen ca. 2 Stunden...

3. Rhabarber schälen,klein schneiden. Wein oder Saft mit Zucker aufkochen, Rhabarberstücke zugeben und weich dünsten.
Erdbeeren putzen und klein schneiden und zugeben, kurz aufkochen, pürieren und abschmecken.

Zusammen mit der Mousse in schönen Gläsern anrichten - evtl. ein frisches Blatt der Zitronenmelisse o.ä. oben drauf...


 viel Spaß beim nachmachen

eure 
Rosa

Fundstück der Woche #4

Moin moin Mädels....

ich hatte eine unruhige Nacht - meine Mutter kommt heute im Laufe des Tages in die Kurzzeitpflege. Ihre Demenz hat garade einen Tiefpunkt erreicht.
Genaues weiß ich leider auch nicht, weil meine beiden Schwestern ( bevollmächtigt) mich nicht so wirklich auf dem laufenden halten. Und nachts kommen dann ja immer die Gedanken und Ängste, die man im Tagesgeschäft so schön wegdrücken kann.

Aber mein Mann hat gerade Urlaub und so habe ich ein Auto und kann in das Heim fahren und mir mal ansehen, wie es um sie steht......

Um so schöner ist es, mich mit dem Fundstück der Woche kurz auf andere Gedanken zu bringen.

Sonntag, 23. Juni 2013

Last Chance - Rhabarber .... Schokomousse in weiß mit Frucht

Tja - da hatte ich noch großspurig eine Rhabarber-Ernte zum Saisonschluß angekündigt ......
und nun fiel das Ergebnis doch sehr mager aus. Leider waren nur noch wenige dünne Stängelchen dort... und somit blieb eigentlich nur ein Rezept zwecks ausprobieren übrig:

Weisse Schokomousse auf Erdbeer-Rhabarber

Die Schokomousse durfte Sohnemann übernehmen - ich habe mich um die Früchtezubereitung gekümmert.







Leider ist das Schokomousse nicht fest genug geworden ( evtl. zu kurz gekühlt? - war nur knapp 'ne Stunde)
... daher konnte ich das nicht sooo dekorativ anrichten...

Aber lecker war es auf jeden Fall - und gar icht so kompliziert wie ich befürchtet hatte.
Und der Fruchtmus - mmmmmhhhh!

Rezept folgt später....


Erstmal noch ein Blumengruß aus meinem blühenden Garten!

Pfingtrosen - einer meiner Favoriten






Tschüss eure ROSA

Samstag, 22. Juni 2013

Schulschluß im Doppel-Pack

puuuuh Mädels das ist ja nicht euer Ernst -
kaum bin ich mal 2 Tage intensiv mit den beiden Schulabschiedsfeiern meiner beiden ältesten Söhne beschäftigt wird in den Blogs, die ich lese was das Zeug hält gepostet..
gehäkelt - gekocht - lecker eingemacht - gefeiert - gebastelt und dekoriert


... und mir wird knallhart vor Augen gehalten, daß ich mich sputen muß:

- der letzte Rhabarber muß geerntet werden - es gibt da noch mindestens 2 Rezepte die ich in dieser Saison ausprobieren wollte !!

- ich muß Holunderblüten sammeln für Sirup und Hollerküchle

ächz - dabei bin ich noch ziemlich groggy vom Abschlußball gestern.....

erstmal tschüss

eure ROSA

PS. da habe ich den Salat - ich bin nicht mehr einsatzfähig - habe gerade die Fotos von der Abifeier gelöscht --- och nöööö !!!!!!!!!

Mittwoch, 19. Juni 2013

Ex-Tag der deutschen Einheit...

Der 17. Juni war nicht nur mal der Tag der deutschen Einheit ( schade drum - er fehlt mir .. so mitten im Sommer)
sondern auch der 12 Geburtstag meines Sohnes.








Der Geburtstagstisch am Morgen fiel diesmal etwas spärlich aus.... Girlande hatte ich verräumt durch den Umzug des Ladens -Smarties für das "ALTER" mußten ersetzt werden - Kuchen nicht vorbereitet....

Aber dafür habe ich ein Sträußchen Blumen mit den ersten Rosenblüten gepflückt und meinem Geburtstagkind eine große Tasse Schokolade zubereitet...
Na ja und gesungen haben wir natürlich wie immer...

Am Samstag hatten wir nämlich nach dem Outletbesuch - wir brauchten noch schicke Klamotten für die Schulabschlüsse unserer Großen - keine Lust und Kraft ( nach einem ausgiebigen PIZZA-Mahl) mehr, noch Krims Krams für den Frühstücksstisch zu besorgen. Somit hatte ich auch keine Gelegenheit die Zutaten für den Geburtstagskuchen, die Salate und die Getränke sowie Grillfleisch zu besorgen...

uffff - so mußte ich mit den beiden Ex_Schulkindern per Fahrrad ( ihr erinnert euch vielleicht - Zweitwagen hatte Totalschaden und noch kein Ersatz in Sicht??!!)
morgens ziemlich früh ins Dorf fahren und alles besorgen - straffer Zeitplan - aber mit Hilfe der Jungs hat alles bestens geklappt...

Mein Geburtstagsjunge hat sich einen Erdbeerkuchen mit roter "Soße" drauf wie von Oma gewünscht. Meine Mutter leidet an Demenz und kann nicht wie gewohnt zum Geburtstag ihrer Enkelkinder Wunschkuchen backen ....
Also habe ich mich durch den Rezeptedschungel gegoogelt und mich für einen Erdbeerkuchen vom Blech mit Pudding aus Rührteig mit Schokoladenstreifen entschieden. Mir hat das optisch sehr gut gefallen..

so ist er natürlich nicht sehr ansehnlich..

aber so sieht er doch ansprechend und appetitlich aus - oder?


lecker ist er auch..

LIA hat dann auf Wunsch den Tarte au chocolat seht hier gebacken und somit war die Kaffeetafel für die geladenen Gäste gesichert...

Ich habe in den Jahren die Erfahrung machen müssen, das dieses am Tisch sitzen und gesittet und evtl. genüßlich Kuchen verspeisen nicht die Hauptsache an so einer Geburtstagsparty ist.

Für die Kinder von heute ist Kuchen auch nichts besonderes mehr - ich kann mich erinnern, daß das in meiner Jugend doch anders war. Bei uns zu Hause gab es nur am Sonntag Kuchen!!! Und somit war so eine Geburtstagstorte immer ein Ereignis...

Die Party Kids haben nach einer schnellen Kuchenrunde ein wenig Fußball gespielt. Und dann gings schon ab in Richtung Kegelbahn hier im Dorf ( toll ist - wir dürfen Essen und Trinken selber mitbringen und zahlen nur die Bahn!!)
Die Begleitung haben meine großen Jungs übernommen - so hatte ich noch ein wenig Zeit mit LIA und meiner kleinen Enkeltochter - was ein süßer Fratz....
Gegen 18 Uhr habe ich dann den Grill vorbereitet und als dann der Vater meiner Söhne auch da war - hatte ich Feierabend ...
Die Jungs haben noch ein wenig Wasserbomben - Schlacht veranstaltet und bald nach dem Essen war dann auch Schluß - war ja noch Schule am nächsten Morgen.

Mein Geburtstagskind war auf Nachfrage sehr zufrieden mit seiner Geburtstagsparty und auch rechtschaffen müde.

Schönen Tag
eure
ROSA

Montag, 17. Juni 2013

Noch mehr Fundstücke vom Flohmarkt..

.. Diesmal von mir - LIA :-)
Ganz besonders freue ich mich über die drei Schüsselchen in verschiedenen Beerentönen und das gepunktete Kleidchen für die kleine LINA. Das hat ihr Papa ausgesucht.. Ist zwar noch zu groß, aber ich freue mich schon darauf, wenn sie es das erste Mal trägt!!!
So jetzt muss ich mich wieder um den Kuchen für mein Brüderlein kümmern.. Er hat sich für seinen Geburtstag heute den Tarte au Chocolat gewünscht :-)

Fundstück der Woche #3

Hallo alle zusammen!
Ein besonderes !Hallo! heute an Kleine Wohnliebe. Sie ist heute nach der großen Flut auch wieder mit dabei.

Gestern war hier gleich um die Ecke FLOHMARKT und dort habe ich so ganz schnell und nebenbei mein Fundstück der Woche eingekauft....




Beim einschwenken in den nächsten Schau-ich-mir-an Abschnitt stand er so verschämt vor einem Auto rum und fiel mir sogleich ins Auge - und im weitergehen fragte ich so ( ... ist sowieso zu teuer!!!) " Was soll der Stuhl denn kosten?".

Sonntag, 16. Juni 2013

Schneemoussetorte mit Rhabarber - Kaffeetafel am Sonntag

Heute hatte ich mir vorgenommen den restlichen Rhabarber aus dem Garten zu ernten und den Sahnerest zu verwerten.
Und ich wußte auch schon genau wie -
Baisertorte mit Rhabarberfüllung - hatten wir schon einmal gebacken und hat allen fast allen seeehr gut geschmeckt.

Flohmarkt Sonntag

Heute waren wir das erste mal im Jahr auf einem der begehrtesten Flohmärkte bei uns direkt vor der Haustür....

Die Sonne scheint und mit dem Fahrrad sind es knapp 3 km - und dann ist man mitten im Wald.....
Es handelt sich um ein Ausflugsrestaurant in der Südheide mit Hotelbetrieb und der Möglichkeit mit Pferden Urlaub zu machen.

Samstag, 15. Juni 2013

Freitag, 14. Juni 2013

Kissen schnell aus Resten selbstgenäht

Hallo Mädels - zeige euch heute mal, was frau alles aus Stoffresten machen kann...

Vor einiger Zeit habe ich ja schon einmal berichtet wie schnell ihr eine Kissenhülle nähen könnt,

Fotoalbum bei Facebook

Hallo Mädels - hier gibts ein paar Fotos aus dem neuen "Laden" auf meiner privaten Diele zu sehen und noch weitere Fotos vom verkaufsoffenen Sonntag usw.
Tschüss
eure ROSA

Sitzunterlage fertig gefilzt !!

Hallo Mädels,

vor einiger Zeit habe ich euch hier meinen Versuch gezeigt eine Sitzunterlage zu häkeln.

Endlich habe ich es geschafft das Teil zu filzen : sprich - durch die Waschmaschine zu jagen....

Bitte unbedingt daran denken, die Fäden vorher zu vernähen!!!


Hier könnt ihr das Ergebnis bewundern - wer's noch kleiner mag muss wohl heißer waschen.

Donnerstag, 13. Juni 2013

LIA macht Rhabarbarsaft

Durch die Erzählung einer guten Freundin hatte ich spontan Lust auf Rhabarbersaft..

.. also habe ich im Internet nach einem Rezept gesucht und bin in den Garten unserer Vermieterin gestapft. Sie hat mir angeboten, mich dort zu bedienen, weil sie so viel Rhabarber hat..

Dann habe ich meine Flaschen rausgesucht, sie mit kochendem Wasser ausgespült und los gings!!

Hier könnt ihr das Ergebnis - zumindest fotografisch - bewundern. Noch habe ich ihn nicht probiert, da er gerade noch im Kühlschrank steht um abzukühlen..

Auch toll als Mitbringsel zur nächsten Grillparty :-)


Man benötigt: ca. 1kg (ungeschält) Rhabarber, 1,5 l Wasser, 250g Zucker. Dann ein paar abgekochte/ sterilisierte Flaschen, ein Sieb und ein sauberes Geschirrtuch (ich habe eine Mullwindel genommen)

Rhabarberlocken

Alles zusammen in den Topf und aufkochen. ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber zu Brei zerfallen ist. Dann die Flüssigkeit abtropfen lassen. Den Topf gut ausspülen und von den restlichen Rhabarberfasern befreien. Den Saft nochmals kurz aufkochen lassen und dann heiß (!) in die Flaschen füllen und sie sofort verschließen!
 
 
Voilá!!!! Die tolle Serviertte habe ich gerade am Wochenende bei dem verkaufsoffenen Sonntag bei ROSA erstanden... Schön nicht??


Soooo lecker.. ich habe inzwischen schon ein paar Gläschen vernascht! Geht aufgrund der Süße für mich allerdings wirklich nur als Schorle.. eventuell noch mit ein Spritzer Zitrone oder ein paar Minzblättern dazu!

Viel Spaß beim nachkochen und lasst es euch schmecken!! - eure LIA

Mittwoch, 12. Juni 2013

Frühstücks-Glück

Endlich - endlich ist dieser ständige Druck von mir abgefallen. Nach dem verkaufsoffenen Sonntag incl. offener Garten kann ich selbst mein kleines Paradies wieder genießen.

Dienstag, 11. Juni 2013

Garten - Rundgang nur für mich

Gestern war ein sehr schöner Tag - die Sonne schien von einem blauen Himmel mit wunderschönen weißen Wölkchen!
Ein kaum zu spürendes Lüftchen strich über die Haut und es war einfach nur nicht zu kalt und nicht zu warm.

Tarte au chocolat - Schokoladenkuchen einfach (und) himmlisch lecker!!!

Dieser Kuchen ist einfach immer ein Riesenerfolg. Denkbar einfach wird der Teig innerhalb von wenigen Minuten zubereitet und die Backzeit von ca. 40 Minuten ist wirklich nicht lang!!
Dafür ist der Kuchen ein Gedicht und wird am besten noch lauwarm verspeist.. z.B. mit Eis.

Hier verrate ich euch ausnahmsweise das Rezept!! ;-)

Man benötigt:

200g Zartbitterschokolade
200g Butter
200g Zucker
200g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
Eine Prise Salz
Puderzucker zum bestäuben
Bei Bedarf Mehl

Zubereitung:
Die Schokolade und Butter schmelzen. Die anderen Zutaten mischen und hinzufügen. Den Teig in eine Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 160° (Umluft 140°) ca. 40 Minuten backen.

Die Konsistenz sollte schön "klebrig" bzw. "matschig" sein. Wer das nicht so gern mag, fügt dem Teig noch 100-200g Mehl hinzu. Da heißt es experimentieren. Auch mit weißer Schokolade gebacken schmeckt der Kuchen hervorragend, doch den typischen Schokoladengeschmack erhält man lediglich mit der Zartbitter-Version.
Die Mandeln können außerdem durch gemahlene Haselnüsse ersetzt werden..

Ich bin gespannt, wie euch der Kuchen schmeckt und freue mich über eure Kommentare!!!!

- eure LIA

P.S.: Leider gibts grad nur ein Ofenfoto..

17.6. Aktuelle Fotos!!! Hab mal wieder den Schokoladenkuchen gebacken. Diesmal für den Geburtstag von meinem jüngsten Brüderlein!!

Montag, 10. Juni 2013

Frieda - zweckentfremdet!!!

Von wegen Fahrradvase... Welche frisch gebackene Mami fährt schon Fahrrad egal wie gut die rote Frieda zum cremefarbenen Fahrrad passt... Daher habe ich einfach ein anderes Gefährt damit verschönert - den KINDERWAGEN!!!

Frieda passt super an den Lenker und seht selbst.. Schick oder??

Erdbeer-Marmelade die Dritte .....

Wenn frau erstmal anfängt kann sie nicht mehr mit Konfitüre kochen aufhören.
Ich hatte ja schon mit Rhabarber & Vanille  einige Gläser zubereitet, aber die Variante mit Amaretto ( Mandellikör) hat mich auch gereizt.

Doch weil ich kein Lesezeichen gesetzt hatte, habe ich das einfach frei Schnauze gemischt. Ist ja bei Marmelade tatsächlich möglich - solange das Mischungsverhältnis Gelierzucker/Frucht stimmt.

Also ich habe 500 g Erdbeeren geputzt und klein geschnitten und mit 250 g Gelierzucker 2:1 gemischt und wenn möglich über Nacht ziehen lassen.

Auf jeden Fall die Früchte Saft ziehen lassen.

Ein gutes Schnapsglas Amaretto und nen Spritzer Zitrone ( ist immer toll für das Aroma) und wie gewohnt sprudelnd aufkochen lassen.


Wer mag macht eine Gelierprobe und dann ab in die vorbereiteten Gläser ( selbstverständlich gut sterilisiert/ausgekocht.
Verschließen und für 5 Minuten kopfüber stehen lassen-

fertig !!!!



Und nichts geht über frische Erdbeer-Marmelade. Ist seit meiner Kindheit immer ein Favorit geblieben.

Bis dann

Rosa


Fundstück der Woche #2

Hallo Freunde !!

Auf jeden Fall möchte ich euch ein Fundstück der letzten Woche vorstellen:

Ich hatte ja auxh einen kleinen Gartenflohmarkt am Sonntag ausgelobt und dafür in meinen Kisten auf dem Dachboden nach brauchbaren Dingen gesucht.

Dabei ist mir auch diese alte Kiste aus Holz mit schöner eingebrannter Stadtsilhouette in die Hände gefallen.






The day after ------

Geschafft !!

Hallo ihr Lieben - tatsächlich - ich bzw. meine Familie und ich haben es hinter uns.

Gegen 5 Uhr früh bin ich gestern aufgestanden und habe den Blitz-Apfelkuchen gebacken. Die Kartoffeln für den Salat am Abend für unser Grillen gekocht und weiterverarbeitet. Gab nur einen schnellen Tzaziki-Kartoffelsalat und einen Maissalat. Das Fleisch hat mein Göttergatte vorbereitet ( schmeckt immer toll - seine marinierten "Fleischlappen").

Freitag, 7. Juni 2013

Erdbeer-Saison : Marmelade kochen mit Rhabarber und Vanille

Gestern habe ich Erdbeeren vorbereitet und in Gelierzucker über Nacht Saft ziehen lassen.
Das eine Rezept ist  Erdbeer-Vanille-Konfitüre


 



und für die Sorte Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre
habe ich schweren Herzens meinen Rhabarber abgeerntet. 

Zwischenbericht

Hallo hallo - der Countdown für Sonntag läuft. Gestern stand auch noch eine Anzeige im regionalen Käseblatt auf Seite 1 - ich krieg' Angst!!!! Verkaufsoffener Sonntag und Garten anschauen erlaubt.
So vile Menschen, die in meinem allerheiligsten rumlaufen - das mag ich eigentlich gar nicht. Bin gespannt was so alles paasiert. Manchmal hört frau ja richtige Horrorgeschichten von solchen offenen Gartenpforten.....

Dienstag, 4. Juni 2013

Mobil - auch ohne Auto

Hallo Mädels - seit gestern bin ich ohne Auto. Der polnische Händler hat unseren Totalschaden abgeholt und mein Mann braucht mein Auto für die Fahrt zur Arbeit....

zum Glück verspricht das Wetter besser zu werden und das fahren mit meinem Zweirad ist dann ja auch sehr schön... Vor allem jetzt - ich habe mich nämlich endlich für eine der Vasen für den Fahrradlenker   genannt "Frieda", entschieden!
Die grüne soll es sein
 - angebaut und Blümchen rein - schööööön!!!

Heute morgen hatte ich jedoch beinahe den richtigen Zeitpunkt verdaddelt um pünktlich zum Friseur zu kommen.

Montag, 3. Juni 2013

Fundstück der Woche

Hallo ihr da vor den Bildschirmen....
... in einem der Blogs, die ich lese gibt es die Idee ein Fundstück der Woche vorzustellen.
Ich möchte versuchen dabei mitzumachen. Mal sehen, ob ich da regelmäßig etwas finde!!!

Heute stelle ich euch einen ganz besonderen Fund vor. Das liegt zwar schon eine Weile zurück - aber ich finde er hat es verdient hier benannt zu werden!

Sonntag, 2. Juni 2013

Kinder kochen Sauerkraut-Kuchen

Hmm - es duftet so gut!!
Wir werden jetzt etwas verspätet zu Mittag essen.
Aber Sonntag ist das auch mal erlaubt.

Meine Söhne  haben "gekocht"...

... es gibt Sauerkrautkuchen vom Blech  ( Rezept von chefkoch.de)






750 g Teig (Kloßteig, aus dem Kühlregal) wir haben halb und halb 12 Klöße gekauft
250 g Schinkenspeck - Würfel (2 Pck. á 125 g)
1 gr. Dose/n Sauerkraut (850 g)
200 g Käse/Emmentaler
Ei(er)
200 ml Sahne (1Becher)
100 ml Milch
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise Zucker




Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe
Eine Fettpfanne (oder ein Auflaufblech) mit Backpapier auslegen. Darauf den Kloßteig mit den Fingern gleichmäßig dünn verteilen und andrücken.125 g Schinkenspeckwürfel auf dem Kloßteig verteilen und leicht eindrücken. Das Sauerkraut (ohne Saft, also im Sieb ausdrücken) gezupft auf den Speck geben, die nächsten 125 g Speck darüber verteilen und noch mal leicht alles andrücken.

Die Sahne mit Milch, Eiern, Salz und der Prise Zucker verrühren. Den frischen Pfeffer direkt auf das Sauerkraut mahlen. Dann die Eier-Sahne-Milch-Mischung darübergießen und alles ca.1 Std. ziehen lassen.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Den Emmentaler-Käse komplett auf das Sauerkraut geben und mit Ober-/Unterhitze backen. Nach 30min mal die Bräunung vom Kloßteig prüfen, dann evtl. Umluft einschalten, damit der Käse Farbe bekommt. Je nach Ofen nur Unterhitze einschalten und das Blech noch eine Stufe tiefer setzen (wenn der Boden noch nicht genug Farbe hat).

Den fertigen Kuchen mit Papier auf ein Abkühlgitter ziehen. 10 Min. abkühlen lassen.

Den Kuchen in 20 Stücke schneiden und noch lauwarm vom Papier lösen (mit einem Pfannenwender geht das ganz gut), dann ohne Papier auf ein Kühlgitter setzen und auskühlen lassen.

Der Sauerkrautkuchen schmeckt lauwarm oder kalt als Fingerfood oder warm als Hauptspeise.


Guten Appetit!