Donnerstag, 30. Oktober 2014

Probenähen für Leni pepunkt: SWEAT.jäckchen

Hallo ihr Lieben.. nun gibt es auch endlich mal wieder von mir etwas zu lesen! Die letzten Wochen und Monate habe ich mich etwas zurückgezogen, denn es gibt nicht nur großartige Neuigkeiten in unserm Hause.. sondern wir sind auch ganz arg auf der Scuhe nach selbigem.. einem eigenen Häuschen.. aber dies ist gar nicht so einfach. Nun denn, bald wird es wirklich Zeit oder auch zu eng, denn LINA bekommt ein Geschwisterchen <3 <3 <3 <3 im nächsten Frühjahr ist es soweit und ROSA wird zum zweiten Mal Oma ;-)

Die letzten Wochen hatte ich auch wirklich kaum den Kopf frei, geschweige denn abends die Energie zum Nähen.. doch als die Nachricht von der lieben Yvonne kam, dass sie mich zum Probenähen ausgewählt hat, war dies schlagartig vorbei!!!! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie überrascht und überrumpelt ich war.. probenähen für leni pepunkt.. yeeeah!!!! Und hier seht ihr nun mein Ergebnis:





 Das ebook SWEAT.jäckchen kommt nicht nur in einer kurzen und einer langen Jackenvariante daher, sondern bietet die Möglichkeit zwischen einer Kapuze und einem Stehkragen zu wählen ebenso wie die Taschenvarianten. Ganz nebenbei erklärt Yvonne ausführlich, wie ihr aus dem SWEAT.jäckchen entweder eine gefütterte oder eine Wendejacke näht. Die Beschreibung ist genau, ausführlich und wirklich super verständlich mit zahlreichen Fotos bebildert. 




Wovor ich ja am meisten .. naja.. Respekt hatte war definitiv der Reißverschluss!! Es war zwar nicht der erste den ich vernäht habe, jedoch das erste Mal in eine Jacke aus dehnbaren Stoffen, wo dann auch noch Brusteinsätze und aufgesetzte Taschen aufeinandertreffen. Ich hatte irre Bedenken, dass sich alles verzieht oder meine Nähmaschine kapituliert, aber nichts da, es hat (mit Hilfe von Backpapier, damit der Stoff besser transportiert, aber nicht gezogen wird) auf Anhieb geklappt und ich musste nichts nochmal auftrennen *gg*





Das ebook ist online und ihr bekommt es im online shop und im dawanda shop. Noch bis Freitag, den 31.10.2014 gibt es mit dem Rabattcode "herbst" zudem 10% Rabatt auf alle ebooks :-) Auf Yvonnes facebook-Seite könnt ihr euch zudem die Fotos der anderen Probenäherinnen anschauen!



Ich danke dir, Yvonne, dass ich dabei sein durfte und dieses tolle Jäckchen probenähen durfte und ich danke auch den Mädels aus der Probenährunde für die offene und hilfsbereite Atmosphäre :-)

Liebst,
Eure **LIA**

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Ruck-Zuck Home Decoration

Moin - Moin

so oft bin ich um diese kleinen, feinen Teilchen beim einkaufen der Ware für mein Lädchen herumgeschlichen. Immer wieder konnte ich mich nicht entscheiden - habe auch teilweise nicht so schnell verstanden, um was es bei diesem Stand mit den vielen "Klebesprüchen" ging. Oft war ich schon groggy das das Hirn nicht mehr so aufnahmefähig war -***

Doch dieses Mal habe ich mir bewußt etwas Zeit genommen und mir 3 verschiedene Mini  Sticker Designs mit nach Hause genommen...

Ich denke so eine kinderleichte ruck.zuck DIY Idee kommt auch bei meinen Kundinnen gut an?!!
Es gibt so viele Verwendungsmöglichkeiten - da habe ich bestimmt noch längst nicht alle erdacht.
Was fällt Euch denn spontan dazu ein? 

Aber auf jeden Fall geht diese Aufkleber-Schnellbeschriftung auf glatten Teelichtgläsern und auf unifarbenes Porzellan/Keramik.




.. leicht edel

.. passt immer!
 
Ich habe z.B. einige einfach weiße Seifenspender gekauft und möchte die mit dem Sticker Home sweet home oder Home collection aufwerten.


 


finde ich super....

leider habe ich an einer Ecke 'nen Knick drin ...


Aus der großen Motivauswahl habe ich einen Bogen mit Sternen-Aufklebern ausgewählt. Er ist silber und ca. 5 cm groß. Schnell von der Trägerfolie runtergepuhlt ....







Silber-Stern


und zack auf eine kleine schlichte Glasvase geklebt. 



kinderleichte Deko-Idee!!!

... mit großer Wirkung!

Schon hat diese eine ganz andere Wirkung und paßt z.B. zu einer schönen Adventsdeko auf dem Tisch....

Leider habe ich nur erst mal wenige mitgebracht und daher biete ich die nicht über dawanda an - aber im Lädchen  könnt Ihr welche ordern. Natürlich nur solange der Vorrat reicht...

Schönen Tag zusammen
bis bald
Eure ROSA

PS:  Mein Lädchen Calluna Cottage hat auch eine facebook-Seite   - über ein gefällt mir-Daumen würde ich mich freuen! Danke


Montag, 13. Oktober 2014

Großeinkauf für das Lädchen in Holland---

puuuh .... das waren 2 harte Tage. Der Großeinkauf im cash & carry in Venlo ist immer ein Knochenjob. Ob es an der Größe oder der nötigen Konzentration und ständigen Entscheidungen; was - ja oder  nein und wenn ja wie viele??? liegt. Jetzt bin ich jedenfalls groggy.

Ohne meinen lieben Mann könnte ich diese Art von Einkaufstripp überhaupt nicht wuppen.
Montag um 8 Uhr den Transporter abholen und los ... Diesmal haben wir vor dem großen Laden noch 2 weitere Anbieter in der Nachbarschaft angeschaut. Nach trends & trade fehlte uns immer die Energie!!!
Ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem guten GroßHändler für kleinere Möbel ( wer einen kennt bitte unbedingt verraten!). Gerne möchte ich kleinere Tische und Schränkchen anbieten - jedoch sind die Möbel, die ich bis jetzt auf Messen und im Großhandel gesehen habe, oft aus sehr leichtem Holz hergestellt und schlecht verarbeitet. Dafür sind dann die Einkaufspreise viel zu hoch.
Danach noch zu Colmore - Großhändler für hochwertige Wohnaccessoires wie versilberte Kerzenständer, Badutensilien, Windlichter, Möbel, Lampen und Aluvasen u.ä.
Dort hatten die soo tolle Wäschekörbe  - EP so hoch, daß ich mich nicht getraut habe zuzuschlagen.... Aber Bilderrahmen und Serviettenringe habe ich einige eingekauft....
Danach der harte Teil des Einkaufs - extra am Montag gefahren weil offen bis 21 Uhr - zwischendrin mußte mein Mann den Schlüssel für unser Zimmer abholen.
Nach dem Bezahlen und einladen mussten wir dann feststellen, warum Montag kein guter Tag für unsere Art von Einkauf ist...
In den Niederlanden schließen nicht nur die Supermärkte früh ( z.B. 19 Uhr) sondern auch Restaurants und Imbisse sind größtensteils schon dicht..... Mit etwas Glück haben wir noch eine offene Tankstelle gefunden, wo wir ein wenig Sandwich und Knabbereien eingekauft haben.
In unserem feinen bred & breakfast Zimmer erwartete uns eine Minibar mit Wein und Bier und einen Kaffee konnten wir uns auch kochen... Dort haben wir es uns gemütlich gemacht und bei Wein ( ich ) und Bier ( mein Mann) unseren FANG verspeist haben.

Soviel Geschreibsel nur weil ich Euch genau von dieser Unterkunft berichten möchte:
diese wunderhübsche Suite in einem Privathaus in Baarlo.  Für Freundinnen des Shabby Chics und Vintage Looks ein Traum! Schaut doch mal zum Beispiel die originelle Garderobe! Der Hammer - bei nächter Gelegenheit werde ich solch ein Brett auf dem Flohmarkt nichtmehr stehen lassen - jetzt weiß ich ja damit etwas tolles anzufangen. Upcyceln auf hohem Niveau!

Die Garderobe - ein DIY Idee die ich mir merke!!


Typisch niederländischer Stil - gesckmackvoll eingerichtet und dekoriert mit sehr netter Gastgeberin. Natürlich deutschsprechend ( warum können wir Deutschen eigentlich nicht so gut niederländisch?).
Ut Bosbeekhuuske liegt in einer engen Anliegerstraße Tempo 30 Zone und läßt überhaupt nicht vermuten, wie großzügig der Garten hinter dem Haus ist. Schaut euch die Homepage an - ein Traum für Gartenliebhaber!! Gerne kommen wir mal wieder, wenn das Wetter das Frühstück auf der Terrasse möglich macht!!! Ein Traum von Garten - wie aus einer Gartenzeitschrift entsprungen. Der Bosbeek ( Bach) fließt mitten durch den Rasen und der große Teich wird nur von diesem gespeist.

Kleines Shabby chic Schränkchen


Unsere Suite hat im Erdgeschoß das Wohnzimmer mit Eßecke und Minibar, Kaffeemaschine und das kleine Duschbad ist ebenfalls dort untergebracht.


mit kleinen Detail...

In gemütlichen Sesseln konnten wir noch ein wenig fernsehen, bevor wir dann die enge Treppe hinauf in unser Schlafgemach unterm Dach gegangen sind.




einfach aber mit Wirkung dekoriert...

die Sitzecke unserer Suite



Essecke im Wohnbereich


solche Büsten sind vom Hausherrn selber gefertigt....Wow

Wir haben gut geschlafen und am nächsten Morgen wurde uns das Frühstück pünktlich von Philly auf unserem Eßtisch angerichtet.


zum wohlfühlen !!



reichlich und lecker....





Dann gings weiter zur zweiten Einkaufsrunde- ich frage mich ja immer wo die Zeit bleibt - nach 8 Stunden waren wir dann fix und fertig. Gegen 22 Uhr zu Hause - Transporter ausladen ( leider ist im  Calluna Cottage nicht genug Lagerfläche).   Der mußte ja am nächsten Morgen wieder zu 8 Uhr früh zur Autovermietung gefahren werden.

Fazit: Wahrscheinlich keine Fahrten am Montag oder Dienstag mehr! Aber zu diesem tollen bed&breakfast müssen wir mal bei schönem Wetter hinfahren, um das Frühstück auf der Terrasse zu genießen.


LG Eure ROSA









Lecker Apfelkuchen aus Fallobst....

... ganz nah bei uns gibt es die sogenannte Apfelallee; und wie der Name schon sagt stehen hier eine Menge Apfelbäume.
Jetzt sind die Früchte reif und fallen verstärkt vom Baum.
Ich bin immer etwas traurig über diese Verschwendung von Lebensmitteln. Da wachsen soviele BIO-Äpfel direkt hier vor unserer Nase und keiner kümmert sich...
Ich glaube es sind Gemeindebäume - somit darf sicherlich nicht einfach gepflückt werden - aber auch wenn - ich selber habe gar keine Möglichkeit eine so große Leiter zu besorgen um die reifen Früchte aus der Baumkrone zu sammeln. Meine Idee ist ja schon länger ein Apfelfest ( muss ich wohl mal weitergeben...)

Also bleibt für mich nur das Sammeln von Fallobst! Immer beim Gassi gehen mit unserer Paula die Taschen vollstopfen.
Es gibt so viele Äpfel die sogar unversehrt unten in das weiche Gras fallen.
Komplett ungespritzt werden sie von mir zu Kompott, Mus, zu Kuchen oder als Pfannkucheneinlage verwendet.

Diesen Sonntag war dann mal wieder ein schneller Apfelkuchen dran.
Aus einem Rührteig und geschälten Äpfeln ist das Kaffeezeit-Leckerli ruckzuck fertig und mit ein wenig geschlagener Sahne einfach zum reinsetzen.


vor dem Backen...

Fertig !
Noch warm habe ich den Kuchen mit meiner selbstgemachten Mirabellenkonfitüre glasiert. Was für ein Glanz....

Na ja - der Kuchen ist mit 4 hungrigen Mäulern schnell verspeist.....
LG Rosa

PS: Mein Tipp: schaut euch doch auch mal nach Früchten um, die ihr ruhigen Gewissen zu leckeren Köstlichkeiten verarbeitet. Brombeeren - Hagebutten - Himbeeren uvm. stehen zu Hauf an Wegesrändern...

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Kürbis - das trendige Saisongemüse! - schnell mal ein Süppchen kochen

Hallo zusammen!

Draußen wird es Herbst - morgens ist die Wiese hinterm Haus schon ganz diesig und wenn der Wecker klingelt ist es immer noch dunkel!!!
Da fällt es mir schwer, so wie im Sommer schon früh um 6 Uhr aufzustehen...
Heute habe ich schon den ersten Schwarm Gänse in Richtung Süden ziehen sehn...erst ist ja immer das Geräusch zu hören und dann der Blick nach oben in den Himmel - belohnt mit so einem schönen Bild.

Ein untrügliches Zeichen!

Genau jetzt ist der Hokkaido-Kürbis mein absoluter Liebling in der Saisonküche...
Ein Favorit ist die schnell gekochte Kürbissuppe.



Den Hokkaido kann frau schnell verarbeiten, da er nicht geschält werden muß!
Den Kürbis waschen und dann die Strunke abschneiden Den Kürbis entkernen ( evtl. die Samen trocknen und  aufheben  für nächstes Jahr).
Dann grob zerteilen in etwa gleich große Stücke. Jetzt ist der Kürbis fertig zur Weiterverarbeitung.

Ich nehme für meine Suppe meist noch eine
Handvoll Kartoffeln  + Zwiebeln oder Frühlingszwiebel Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.
Kürbis + Kartoffeln in Öl kurz anbraten

Zwiebeln dazugeben und kurz mitdünsten lassen

ca. 1 Eßl. Tomatenmark anschwitzen lassen und mit Gemüsebrühe aufgießen ( Menge richtet sich nach der Menge Gemüse...) meist gibt es bei uns 1 - 2 l Kürbissuppe
solange köcheln bis das Gemüse gar ist.

Pürieren und abschmecken.   Klassisch mit Salz + Pfeffer

Quelle: easmarter.de

Aber auch mit Ingwer oder Chili schmeckt dieses schnelle Mittagessen....

auch geröstete Kürbiskerne machen sich gut als Einlage und Deko...

Dieses Rezept ohne Fleisch paßt heute auch zum Welt-Vegetariertag!! 

Es ist nicht nur gesund sondern schon auch die Umwelt ....

Guten Appetit!
Eure Rosa