Freitag, 27. September 2013

Herbst-Impressionen und Abschied

Heute ist irgendwie ein für mich bedrückender Tag! Der letzte Tag, an dem mein ältester Sohn bei mir zu Hause ist.
Morgen bringen wir ihn und noch ein paar restliche Dinge wie Computer und Schreibtisch nach Göttingen.
bitte Platz nehmen.....

 Dort wird er sein ganz eigenes Leben beginnen und ich bin dann nur noch eine Randfigur... boooahh mir fällt das sooo schwer! Klar bekommen wir Kinder, um sie groß zu ziehen und ins Leben  zu entlassen. Aber jetzt wo mir klar wird, daß in spätestens 4 Jahren auch der letzte meiner Söhne von uns weggeht - schluck ..
sooo viel gelb! wie die Sonne....

Viel Traurigkeit und auch ein wenig Angst vor diesem neuen Lebensabschnitt sind in mir. 

rostige Deko Lädchen

Wie gut das ich mein letztes Kind noch so spät bekommen habe - so gibt es noch eine kleine Schonfrist!

eine letzte Blüte Rose de resht

Lampion im Garten

Aber wer weiß - vielleicht fällt mir bis dahin ja noch etwas so grandioses ein. daß ich die neue Unabhängigkeit genießen kann...
Spruch aus dem Talmud - wie wahr!!!



Doch nichts desto trotz - draußen verspricht es ein schöner Herbsttag zu werden - das ist doch etwas tröstlich.

Blick ins Dorf beim Gassi gehen


olles Ding im vorbeigehen

Heute abend werden wir alle zusammen noch eine Menge Pizza verspeisen und ich tanke hoffentlich viel Kraft für den morgigen Tag.

später Phlox

Einerseits kann mein Sohn ruhig wissen, daß wir diesen neuen Abschnitt nich einfach so gleichgültig entgegensehen.



 Andererseits soll er sich auch keine Sorgen um mich machen - sondern offen in sein erwachsenes Leben starten.....
 
vergängliche Deko

Genug geflennt - schönes Wochenende
wünscht Rosa 

Kommentare:

  1. Hallo Rosa,
    das steht mir auch bald bevor, mein Sohn ist am Bauen, aber er baut bei uns in der Stadt.
    Ich wünsche Dir viel Kraft morgen, für Deinen Sohn ist es bestimmt auch nicht so leicht, wenn er es auch nicht zeigt!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Heidi - danke für Deine lieben Wünsche! Ja - da hast Du Recht - mein Sohn zeigt es nicht so. Ich habe viel "Werbung" für diesen neuen Abschnitt gemacht. Wir wohnen auf dem Dorf und da wird er in Göttingen die Chance haben ein viel bunteres Leben auszuprobieren ... LG Rosa

      Löschen
  2. ich habe das schon hinter mir,aber loslassen kann ich immer noch nicht so gut ;) man gewöhnt sich aber daran und ist nach einer weile stolz,das die kinder prima alleine klar kommen.die gegenseitigen besuche sjnd immer besonders schön ;) liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate - ja das hoffe ich auch. Bin halt noch ganz am Anfang. Fühlt sich an wie ein Verlust. Besonders das Zimmer auszuräumen - denn der Jüngste wartet schon ungeduldig auf sein eigenes Reich....LG Rosa

    AntwortenLöschen