Montag, 11. November 2013

Leckerer Saft aus Quitten - Fundstück der Woche

In meinem Garten stehen seit knapp 3 Jahren 2 Quittenbäume. Ich liebe den Duft von reifen Quitten und die Blüte und die Früchte am Baum sind auch wunderschön anzusehen,
Dieses Jahr gab es leider keine Birnen-Quitte - riesige Früchte werden das....
Aber am Apfelquittenbaum war einiges dran.

meine Fundstücke der Woche....

Für meine Bedürfnisse ausreichend. Es ist mir lieber ich schaffe es die anfallenden Mengen noch einigermaßen mit Spaß und streßfrei zu verarbeiten - als evtl. einen teil der Ernte zu verlieren sprich vergammeln zu lassen...

last minute - es waren schon einige Quitten runtergefallen und dort werden sie leider angefressen... also noch schnell die guten Früchte retten. 

Na ja -  zur Not fressen ja die Tiere diese Erntereste noch und somit ist es doch wieder total ökologisch in meinem Garten.

Das Rezept für den Quittensaft habe ich hier
bei brigitte.de gefunden.


die ausgekochten Quittenstücke zum abtropfen in ein Mulltuch geben...





schmeckt lecker - die angegebene Menge Zucker war mir zu viel


Die Mullwindel mußte ich mir von meiner Tochter Lia ausborgen - der hatte ich alle meine gegeben ..-

...zum abtropfen und ausdrücken des Saftes eine Mullwindel an einen Stuhl oder wie hier einen Hocker binden. Braucht ein wenig Geduld und dnn Kraft beim ausdrücken.


Ergebnis aus 3 kg Frucht

daraus werde ich noch Gelee und Likör machen.




Viel Spaß beim nachmachen - es lohnt sich !!!
Eure Rosa

PS: weitere Fundstücke verschiedenster Art könnt ihr bei Miriam bestaunen.

Kommentare:

  1. Hmmm .... Sehr lecker! Also, ich bin immer noch nicht dazu gekommen, Quitten zu verarbeiten und vor allem auch erst mal zu kaufen. Quittenlikör habe ich mal mit einer Freundin gemacht. Ach, der war lecker!
    Liebe Grüße und PROST!

    AntwortenLöschen
  2. Ja das kenne ich - bewvor ich mir die Bäume in den Garten gesetzt habe, war alles nur immer eine diffuse Idee. Und nicht überall bekommt frau Quitten zu kaufen... Ja - der Likör ird lecker- den mache ich nach einem Rezet von feuersonnenblume. Was mit Holunder geht sollte doch auch mit Quiiten klappen... LG Rosa

    AntwortenLöschen