Montag, 16. Juni 2014

Schlaffein von Näähglück by Sophie Kääriäinen - Freebook

Ich bin euch noch einen Post schuldig!! Aber die Pfingstferien haben wir spontan an der Ostsee verpasst und seitdem zahnt das gute Kind.. aber hier möchte ich euch nun endlich das neue FREEbook von Näähglück vorstellen. Sophie hat sich für die warmen Sommernächte was ganz tolles einfallen lassen und für uns alle ein Schnittmuster für einen Sommerschlafanzug erstellt. Was könnte es besseres geben??? 


Hier zeige ich euch nun stolz mein Probenähergebnis <3 <3 <3


 

 Ich habe für den Schlafi ein Nachthemd von mir recylet. Ich habe es einfach nicht mehr getragen.. Eingefasst wird der Schlafanzug mit dünnem Bündchen- oder wie hier mit Jerseystreifen. Man kann sich dafür z.B. einen Schrägbandformer besorgen und das Schrägband selber herstellen. Alternativ gibt es elastisches Einfassband auch zu kaufen, z.B. bei alles-fuer-selbermacher. Sophie hat nicht nur ein tolles Ebook geschrieben, sondern sich auch noch die Mühe gemacht ein Anleitungsvideo zu drehen, in dem alle Fragen beantwortet werden und Gedankenknoten aufgelöst!



Schlaffein gibt es in drei Doppelgrößen (62/68, 74/80 und 86/92) und kann leicht an die individuellen Maße des Kindes angepasst werden. Prinzipiell ist der Schlanfanzug schnell genäht, denn er besteht nur aus drei Schnitteilen. Doch das Einfassen ist etwas knifflig und braucht definitiv ein wenig Übung, daher waren wir uns in der Probenähgruppe einig, dass man durchaus Näherfahrung mitbringen sollte, um daran nicht zu verzweifeln.



 Ich habe für LINA (im zweiten Versuch) die mittlere Größe genäht. In Kaufkleidung trägt sie in Größe 86 bei einer Körpergröße von 78cm . Ich nähe zudem seit einer Weile nur noch Kleidung in der Größe. Der Schlaffein fällt reichlich aus und ist an die Körpergröße des Kindes angepasst. Am besten misst man vor dem zuschneiden die Länge vom Nacken bis unter die Windel um die richtige Größe zu wählen ;-) 

An den Ärmeln habe ich alternativ zum Einfassen das Jerseyband wie ein normales Bündchen angenäht. das fand ich an der Stelle schöner (und einfacher).

Bei "Ein Quäntchen Glück" seht ihr ein weiteres tolles Probenähergebnis :-) 

Liebste Grüße,

eure LIA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen