Dienstag, 27. August 2013

Was zur Hölle sind CRONUTS ??????


Lia hat mich drauf gebracht - und ich habe ein wenig gegooglt. 

Wieder mal ein neuer Trend aus Amerika sprich New York.
Es handelt sich um ein leckeres Gebäckteilchen   - wenn die Berichte stimmen und die Schlangen sprechen ja auch dafür...

Eine Mischung zwischen dem blättrigen Croissants und dem Donut.  

Der Teig  enthält Hefe und wird frittiert statt gebacken, gefüllt mit Butter- oder Mascarponecreme. 

Cronuts in kunterbunt



Wer weder so schnell nach New York kommt oder in München wohnt kann ja folgendes probieren:

Versuch selber Cronuts zu zaubern:
 
Man nehne fertigen Croissantteig in der Dose und rollt ihn aus.
Zwei- oder dreimal falten, je nach gewünschter Dicke. 
Unbedingt zwischen die Schichten geschmolzene Butter pinseln. 

Kringel ausstechen - z.B. mit einer großen Tasse
- das Loch in der Mitte mit einem Schnapsglas auszustechen .

- in kochendem Öl frittieren (langsam in einem großen, hohen Topf erhitzen) . 

Test: 

erst einmal eins der ausgestochenen „Löcher“ reinwerfen. Wenn sich das schön goldbraun frittiert, das gleiche mit den Kringeln machen, 

1,5 Min. pro Seite etwa.

Als Glasur Puderzucker, Zitronensaft und etwas Wasser dickflüssig verrühren und die Cronuts durchziehen. Es gibt endlose Möglichkeiten, sie zu verzieren, mit bunten Streuseln, Schokolade – man kann sie leicht mit Schlagsahne oder Frischkäse füllen, mit Vanillepudding und natürlich mit amerikanischer Buttercreme.


Glasur nach Geschmack - verzieren mit bunten Streuseln, Schokolade und und und
Natürlich mit leckerer Creme-Füllung, oder mit Frischkäse, Schlagsahne, Vanillepudding oder amerikanischer Buttercreme.


Und spätestens dabei sind der Phantasie keine Geschmacks-Grenzen mehr gesetzt!           


Guten Appetit!


Streusel-deko auf Cronuts

 Wollt ihr Euch schlau lesen, könnt ihr hier nachschauen.


Viel Spaß mit diesen neuen Teilchen....
Eure Rosa







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen